Allgemein

Esther Redolfi: „Hélène und Simone de Beauvoirs Wege der Freiheit: Kunst und Literatur in La femme rompue“

Sabine Schwenn am 1. März 2017

„Ein Kunstwerk überlebt das Jahrhundert; wenn ich ein Kunstwerk schaffe, überlebt es das Jahrhundert, also überlebe auch ich das Jahrhundert. […] Ich ging vom sterblichen Leben zu einem unsterblichen Überleben.“

Simone de Beauvoir im Gespräch mit Jean-Paul Sartre
Sabine Schwenn und Esther Redolfi (Foto: Wolf Erdel)

Der erfolgreiche Weg zweier starker Frauen jenseits von etablierten Geschlechterrollen. Simone de Beauvoir als Schriftstellerin und Hélène als Malerin. Spannend nachgezeichnet von Esther Redolfi, Bozen.

Der Vortrag „Hélène und Simone de Beauvoirs Wege der Freiheit: Kunst und Literatur in La femme rompue“ von Esther Redolfi ist hier als pdf-Dokument (305 kb) hinterlegt.

Wir danken Esther Redolfi herzlich für den wunderbaren, anregenden Vortrag und wünschen Ihnen eine angenehme Lektüre.